Google Maps Logo

Google Maps ist schon eine feine Sache! Mit der App, ob auf dem Desktop oder mobil, kann man nicht nur die Welt entdecken und sich in fremden Städten orientieren, sondern auch seine Reiseroute planen. Bislang aber bestand die Route aus dem Startpunkt A und dem Endziel B. Etwas beschränkt, möchte man meinen. Das dachten sich wohl auch die Herrschaften in Mountain View und haben dem mobilen Google Maps ein cooles Feature verpasst: man kann mehrere Ziele eingeben und sich von Punkt zu Punkt navigieren lassen.

Es scheint mal eine Zeit gegeben zu haben, in der man mithilfe von Navi-Apps nur von A nach B gelangte. Diese Zeiten sind nun vorüber, denn auch C, D oder E können in künftige Reiserouten integriert werden. Klingt erst einmal logisch, dass eine Reise nicht nur starr von A nach B verläuft. Dennoch hat es lange gedauert, bis das Feature auf dem Desktop landete und nun endlich auch auf Android Phones. Wer mag, kann bei der Fahrt von Frankfurt (A) nach Berlin (D) gerne noch Leipzig (B) und Potsdam (C) einbauen. So sieht das Ganze dann aus:

Google Maps

Das neue Feature, das man als multidirektionale Navigation bezeichnen kann, kommt natürlich als erstes auf Android Phones und mit Google Maps Version 9.31. Aktuell ist Version 9.27 im Play Store erhältlich. Das Update dürfte uns in den nächsten Tagen erreichen. Gut möglich, dass ein Update gar nicht nötig ist, da Google die App „Server-seitig“ auffrischt. Das Update für iPhones und andere iOS-Geräte dürfte dann auch baldigst folgen. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Reisen und Entdecken neuer Orte!

Bild: bgr.com