Netflix App

Netflix steht schon lange synonym für bequem auf der Couch rumliegen und stundenlang Serien streamen. Was zuhause gut klappt, stößt aber unterwegs auf gewisse Schwierigkeiten. Um das mobile Streamen für die Zukunft noch bequemer und vor allem Daten-sparsamer zu machen, werkeln die Macher der App an einem praktischen Update. Dadurch werden beim Streamen weniger Daten verbraucht. Das ist zum einen gut fürs eigene (beschränkte) Datenvolumen und zum anderen dürften Ruckler oder Hänger seltener vorkommen.

Je besser die Qualität des gestreamten Videos, desto höher der Datenverbrauch. So weit, so gut. Daher steht mancher Netflix App Nutzer vor der quälenden Frage: lieber in schlechter Qualität streamen für weniger Datenverbrauch oder eben das Gegenteil. In naher Zukunft könnte dieses Dilemma gelöst werden, denn ein Update der Netflix App soll den Datenverbrauch reduzieren ohne aber die Videoqualität in Mitleidenschaft zu ziehen.

Wie unsere Kollegen von Engadget berichten, sitzt derzeit ein Team aus rund einem Dutzend Entwickler an der neuen sparsamen Netflix Version. Sie sollen bereits erste Erfolge beim Verschlanken des Video Encoding gemacht haben, was auch dem Google VP9 Codec zu verdanken ist. Dieses smarte Tool spart vor allem dort Daten an einem Video, wo nicht viel passiert. Sprich, wenn sich zwei Protagonisten unterhalten und im Hintergrund nicht viel geschieht, wird hier also an Daten gespart. Der Videoqualität soll dies aber keinen Abbruch tun. Im Grunde geht es darum bei Bildwechseln nicht die ganze Szene neu berechnen zu müssen, sondern nur jene Teile die sich im Vergleich zum letzten Bild tatsächlich verändern oder bewegen.

Um den bisherigen Erfolg zu demonstrieren, spielte Netflix ein Video auf einem Phone mit einer Datengeschwindigkeit von nur 100 Kbps. Zum Vergleich: wer unterwegs Musik per Spotify streamt, der verbraucht bei guter Soundqualität rund 160 Kbps, während man bei extremer Qualität auf 320 Kbps kommt. Und bei Spotify geht es nur um Musik ohne Bild, also kann man echt gespannt sein was die Herrschaften von Netflix demnächst rausbringen. Über Datensparsamkeit freuen wir uns immer wieder.

Bild: bgr.com