Google Play Awards 2017

Apps gibt es viele, sogar sehr viele. Es gibt gute, schlechte und Apps, die irgendwo dazwischenliegen. Und da man als Besucher des Play Store auf der Hauptseite nur einen Vorgeschmack auf die wunderbare und gigantische Welt der mobilen Anwendungen bekommt, soll eine Auszeichnung auch all jene Apps würdigen, die was können aber nicht immer prominent sind. Auf der Entwicklerkonferenz Google I/O 2017 sollen diejenigen Top Apps ausgezeichnet werden, die aus der Masse hervorstechen.

Die Kandidaten für den Google Play Awards 2017 stehen nun fest. Insgesamt gehen 60 Apps ins Rennen, die als Fünfergruppen in zwölf Kategorien untergebracht sind. Die Kategorien umfassen „Standout Indie“, „Best Android Wear Experience“, „Best Multiplayer Game“ oder „Best App for Kids“ und andere. Die nominierten Apps findet man mittlerweile in einer eigenen Play Store Rubrik zum Durchstöbern und Ausprobieren.

Um überhaupt nominiert zu werden müssen die Apps nicht nur den Kriterien der entsprechenden Kategorie genügen, sondern überdies folgendes erfüllen: hohe Sternewertung, technische Performance sowie Freshness. Unter letztem Punkt versteht Google, dass die App innerhalb des vergangenen Jahres herauskam oder aber ein großes Update erhielt. Um etwa in der Kategorie „Best VR Experience“ zu landen, ist es durchaus förderlich die Anwendung für Google’s Daydream fit zu machen.

Zu gewinnen gibt es neben einer prominenten Platzierung im Play Store auch einen physischen Preis in Form eines futuristischen und oben quer abgeschnittenen Quaders mit dem Play Store Icon drauf. Die Preisverleihung wird im Rahmen der Entwicklerkonferenz Google I/O am 18. Mai abgehalten und wer mag, kann per Live Stream mit dabei sein.